Ausgabe 1806 Feuertag, 03. Rondra 24 n.G.

Die Jagd 4

Ein voller Erfolg

Am 28. Praios 24 n.G. rief Bojar Viktor Zelezny zur Jagd auf. Gestern war der große Tag endlich gekommen. Gerüstet zog eine Reihe von Dragovni, Goldkron und DeVallo unter der Führung von Bojar Viktor Zelezny nach Nordosten. Die Gruppe suchte nach Wild und Monstern. Das Fleisch sollte für den kommenden Winter haltbar gemacht und eingelagert werden. Den ersten Schuss auf einen wilden Bären nahm der Bojar selbst. Erfolgreich setzen die anderen Teilnehmer der Jagd nach. Die Gemeinschaft zog so einige Zeit durchs Land und jagte viele verschiedene Tiere. Darunter Wildschweine, Rehe, Braunbären, Eisbären und Waschbären. Als die Gemeinschaft einen Wald erreichte, brach die Nacht an. Urplötzlich war die Gemeinschaft von fünf Waldtrollen umgeben. Heldenhaft wehren die Jäger die Trolle ab. Nur Sägbert Holtz wurde von einem der Trolle im Kampfgetümmel verletzt. Die Gesellschaft entschied sich trotzdem weiterzuziehen und erreichte dann auch den Saum des Waldes. Hier erblickte einer der Teilnehmer einen grünen Jungdrachen, wie er auf einem Felsvorsprung hockte! Die Gemeinschaft eröffnete das Feuer und einige Salven später wurde das Scheusal besiegt.